Schulpreise

 

Das Obermenzinger Gymnasium verleiht Schülerinnen und Schülern jedes Jahr für besondere Leistungen Schulpreise. Das Preisgeld beträgt für jeden einzeln verliehenen Preis 50 Euro.
Die Schulpreise werden auf dem alljährlichen Sommerfest im Juli verliehen.
Einer nun schon Jahrzehnte langen Tradition folgend werden damit herausragende Leistungen auf diesen vier Gebieten gewürdigt:

Marianne-von-Borries-Preis für besondere Leistungen im sprachlichen oder musisch-kulturellen Bereich.

Elisabeth-Rohmer-Preis für besondere soziale Leistungen.

Dr.-Gustav-Chmiel-Preis für besondere Leistungen im mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich.

Willi-Ullrich-Preis für besondere Leistungen im sportlichen Bereich.

Die ersten drei Preise sind nach den Schulgründern benannt.
Seit 2012 gibt es den Willi-Ullrich-Preis, der nach unserem gleichnamigen Sportlehrer benannt wurde – er war 43 Jahre lang am Obermenzinger Gymnasium tätig.

Schulleiter Klaus Blaier überreicht einen Schulpreis

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.