29. Juli 2016

Friend.ship – das Tanzprojekt

 

Der antike Philosoph Zenon von Kition wurde einmal gefragt, was ein Freund sei. Er antwortete: "Ein anderes Ich."

Nicht nur diese Idee von Freundschaft, sondern noch viele andere mögliche Antworten wurden in Form eines Tanzprojekts künstlerisch ausgelotet. Die Leitung hatte unsere Kunstlehrerin Johanna Hillmann übernommen.
Mehrere Wochen lang haben die beiden 8. Klassen des Obermenzinger Gymnasiums in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Staatsballett ein Tanzprojekt konzeptioniert und im Anschluss daran geübt, geprobt, geschwitzt. Und es wurde schnell klar, dass vor dem Erfolg viel, viel harte Arbeit erledigt und ein steiniger Weg beschritten werden musste.

Doch wer bei der Aufführung am 27.7. abends in der sog. "Plattform" in der Kistlerhofstraße dabei war, konnte nur staunen, was innerhalb von drei Wochen intensiver Vorbereitung möglich war. Eine vielbejubelte Aufführung zeigte, was für Talente hier schlummern.

Und wer heute früh die Süddeutsche Zeitung (Nr. 174) aus dem Postkasten nahm und den Teil über die Münchner Stadtviertel aufschlug, sah dort sofort an oberster Stelle einen Artikel über unser Tanzprojekt. Die Schüler "brillierten" mit dem Thema "Freundschaft" "bei der Aufführung im Performance-Raum". Eine verdiente Anerkennung der Leistung unserer beiden 8. Klassen!

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.